Spektrum - Eine Gruppe stellt sich vor

Die Anfänge der Moerser Künstlergruppe "Spektrum"  liegen im Jahr 1995.
 
Aus Mal- und Zeichenkursen,  die regelmäßig besucht wurden, bildete sich eine Gruppe, die sich intensiv mit der Malerei beschätigt.
 
In den zurückliegenden Jahren  hatte die Gruppe bereits mehrfach Gelegenheit, sich in größeren Ausstellungen zu präsentieren. So z.B. mit der Ausstellung "gesehen,  gefühlt, gedacht, gemalt" in der Moerser Galerie "Rechteck", mit der  Ausstellung "Wild aufs Bild" im "Haus am Schwanenring" in Moers sowie  mit der Ausstellung "Reflexionen" ebenfalls in der Galerie Rechteck.
 
 

Angelika Niehaus  "Gut ausgedrückt!



Ingeborg Thummes "Dumme Kuh"
 Regelmäßig nutzen die Gruppenmitglieder die Möglichkeit  zu Einzelausstellungen im "Haus am Schwanenring".

Weitere Ausstellungen  fanden statt im Jahr 2000 in der Bezirksbibliothek Homberg -Hochheide sowie im AWO-Seniorenzentrum Rheinhausen und in der Stadtsparkasse Moers - Kapellen.

In den zurückliegenden Jahren wurden zahlreiche Ausstellungen beschickt, so z.B. im "Kunstkabinett" der Bezirksbibliothek Rheinhausen, sowie bei verschiedenen Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt in Moers und Umgebung.

Ausstellungen im Strassenverkehrsamt der Stadt  Duisburg sowie im Dienstleistungszentrum des Kreises Wesel fanden im Jahr 2010 statt.

Seit mehreren Jahren treffen sich die  Mitglieder der Künstlergruppe wöchentlich zum Malen und Zeichnen.Während der gemeinsamen Arbeit entsteht ein reger Gedanken- und  Erfahrungsaustausch.
 
Die Mitglieder der Gruppe  "Spektrum" arbeiten nach eigenen Ideen oder auch nach vorgegebenen  Themen. So sind zum Beispiel Arbeiten zur "Reflexion", den "Vier  Jahreszeiten", "Entspannt", oder auch"Tiefe", "Die Farbe ROT"  und "Schwergewicht" entstanden.
 
Genaue Naturstudien, Landschafts- und Aktmalerei, sowie  Stilleben sind Grundlagen der gemeinsamen Arbeit. Je nach Temperament und Auffassung entstehen im Lauf der Zeit Arbeiten in Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei.

 Die Ausdruckspalette reicht von fotorealistisch über "locker-großzügig" bis stark abstrahiert.

 


Helga Henneberger "Die letzten Halme"
 
Bertha Trompetter, Acryl auf Leinwand


 


                                

                                                        


Kontakt: Hansfried Münchberg, e-mail: hammes-muenchberg@web.de
Impressum: V.i.S.d.P. Hansfried Münchberg, Im Boschfeld 9, 47445 Moers

10 000 plus  Besucher waren schon hier