Ingeborg Thummes

   

Ingeborg Thummes, in Duisburg geboren und aufgewachsen, lebt seit 25 Jahren in Moers. Schon als Schülerin entdeckte sie ihre Begeisterung für die Kunst. Das Erlernen eines seriösen Berufs und die spätere Arbeit drängte jedoch zunächst alle künstlerischen Ambitionen weitgehend in den Hintergrund. Erst nach der Geburt ihrer Tochter und einer danach einsetzenden chronischen Erkrankung entdeckte sie die Kunst für sich neu.
Über Seiden- und Stoffmalerei fand Ingeborg Thummes schließlich in der Aquarellmalerei ihre wahre Leidenschaft. In den letzten Jahren arbeitete sie auch gelegentlich mit Acrylfarben, insbesondere im Rahmen von Gemeinschaftsaktionen der Künstlergruppe „Spektrum“. So entstand die bildliche Ausstattung der AWO-Altenheime in Moers und Neukirchen-Vluyn.
Seit 1997 hat Ingeborg Thummes sich unter Anleitung des Moerser Künstlers Hansfried Münchberg in dessen Gruppe „Spektrum“ kontinuierlich weiter entwickelt und bereits ihre Werke vielfach ausgestellt. Den aktuellen Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die Darstellung von Tieren und Personen. Sie legt dabei besonderen Wert darauf, ihren Bildern einen lebendigen Ausdruck zu geben.

 
"Dumme Kuh", Aquarell


 
"Spitze", Aquarell



Blondi Aquarell




Buschbaby in Hand, Aquarell



Ingeborg Thummes, in der Ausstellung Bezirksbibliothek Rheinhausen vor Ihren Bildern




Nilpferdliebe, Aquarell




Otto Otter, Aquarell




Rotschopf, Aquarell




Trommeln, Aquarell


Wüstenschiff, Aquarell




Inge Thummes, Siebenschläfer, Aquarell, 2011